Lebenslauf

 

Ich wurde am 11.04.1955 als Sohn der Gymnasiallehrer Lieselotte und Karl-Heinz Kamphenkel in Helmstedt geboren. Dort ging ich zur Schule, wurde am 27.04.1969 evangelisch–lutherisch konfirmiert und machte am 09.05.1973 das Abitur.

 

Nach dem Wehrdienst studierte ich an der Georg-August-Universität in Göttingen. Dort legte ich am 02.04.1981 die erste juristische Staatsprüfung ab.

 

Das Referendariat leistete ich im Bezirk des Oberlandesgerichts Braunschweig ab. Es schloss eine dreimonatige Tätigkeit an der Deutsch-Irischen Industrie- und Handelskammer in Dublin ein und endete am 29.03.1984 mit der zweiten juristischen Staatsprüfung.

 

Nach der ersten wie der zweiten juristischen Staatsprüfung war ich als wissenschaftliche Hilfskraft am Institut für Arbeitsrecht der Universität Göttingen bei meinem Doktorvater, Herrn Prof. Dr. Dr. Franz Gamillscheg, tätig. Dort begann ich meine Dissertation über „Betriebsstillegungen und ähnliche Unternehmensentscheidungen im Arbeitsrecht der Vereinigten Staaten von Amerika“. Für sie recherchierte ich auch während eines sechsmonatigen Aufenthalts an der University of California in Los Angeles.

 

Seit September 1985 arbeite ich als Rechtsanwalt, zunächst angestellt in Kanzleien in Braunschweig und Hannover und seit 01.01.1999 mit eigenem Büro in Braunschweig. Ich kann vor allen deutschen Amtsgerichten, Landgerichten und Oberlandsgerichten auftreten.

 

Ich interessiere mich besonders für Literatur, Geschichte und Archäologie und reise viel und gern auch über Europa hinaus nach Marokko, Ägypten, Nordamerika, China, Tansania, Malawi, Zimbabwe, Indochina und oft in die eurasische Türkei. Als Mitglied bei Bündnis 90 / Die Grünen beschäftige ich mich politisch hauptsächlich mit der Integration von MigrantInnen in unsere Gesellschaft und der Perspektive der Türkei, der Europäische Union beizutreten.